SPD Lengede begrüßt die neuen Baugebiete in der Ortschaft Woltwiesche

Zwei Tagesordnungspunkte der Gemeinderatssitzung vom 30.06.2020 werden von der SPD Gemeinderatsfraktion besonders begrüßt und sind eine wichtige Weichenstellung für die Zukunft der Ortschaft Woltwiesche.

In Woltwiesche, der drittgrößten Ortschaft, stehen derzeit keine Bauplätze zur Verfügung, werden aber dringend benötigt. Genauso groß ist die Nachfrage von Wohnungen. „Die Vorlage „Bebauungsplan Fuhsestraße“ erfreut uns besonders, da nun eine lang gefordert Lückenschließung erfolgen kann. Zudem wird mit dem dort geplanten Bau einer Kinderkrippe der großen Nachfrage an frühkindlichen Bildungsplätzen in den kommenden Jahren nachgekommen. Somit schaffen wir die Infrastruktur, die junge Familien benötigen.“, so Sven Anders, Fraktionsvorsitzender der SPD Fraktion im Gemeinderat.

Die zweite Vorlage „Baugebiet Neuer Weg Nord“ wird ebenfalls von der SPD Gemeinderatsfraktion sehr begrüßt. In diesem Baugebiet wird in Woltwiesche erstmalig die Möglichkeit für 2 geschossige Bauvorhaben geschaffen. Die SPD Lengede hatte bereits im Jahr 2019 den Antrag auf „verdichtete Bauweise“ gestellt. Jetzt besteht die Möglichkeit, dass ein Teil der Baufläche von Investoren mit Mehrfamilienhäusern bebaut werden kann und wir somit den dringend benötigten Wohnraum schaffen.