Nachdem die Verwaltung die Vorlagen zu den Kita Themen, nach einem Änderungsantrag der SPD Lengede, von der Tagesordnung genommen hat, wurden die restlichen Tagesordnungspunkte von der SPD Fraktion befürwortet. Die steigenden Energie und Rohstoffkosten und die Auswirkungen des Ukraine Krieges machen einen Nachtragshaushalt notwendig. Dieser Vorlage haben wir zugestimmt. Zwei wichtige Vorlagen sind das Einzelhandelskonzept und das Verkehrskonzept für die Ortschaften Broistedt und Lengede. Die Ergebnisse wurden uns ausführlich in den Bauausschuss Sitzungen erörtert.  Für die Gemeinde Lengede zwei wichtige Beschlüsse um auch weiterhin ein attraktives Angebot im Einzelhandel vorhalten zu können.  Ebenfalls hat die Ratsfraktion der SPD für den Bebauungsplan zur Ortsmitte in der Ortschaft Lengede gestimmt. Hier entstehen im Ortskern 90 bezahlbare Mietwohnungen. Leider gibt es Parteien im Gemeinderat,  die dieses Bauvorhaben ablehnen und somit die dringend benötigte Mietwohnungen verhindern wollten. Unser Fraktionsvorsitzender Sven Anders machte vor der Abstimmung deutlich,  wie wichtig dieser Wohnraum für die Gemeinde Lengede ist und warb im Gemeinderat dafür,  dass die Ratsmitglieder dem Vorhaben zustimmen. Obwohl die Freien Wähler und die Fraktion Bündnis 90 / die Grünen das Bauvorhaben ablehnen,  wurde der Ortmitte mit breiter Mehrheit zugestimmt. Jetzt kann mit dem Bau der Mietwohnungen begonnen werden.

Die SPD Lengede hat für die heute geplanten Sitzungen den Antrag gestellt, die Betreuungszeiten der Krippen gar nicht zu verändern und die Zeiten der Kindergärten mit Wirkung zum 01.01.2023 zu verändern.

Dies scheint vorerst nicht erforderlich zu sein, da die Themen
– Veränderung der Betreuungszeiten in gemeindlichen Kindertagesstätten
– Kindertagesstättenbeitragssatzung und
– Kindertagesstättenverpflegungssatzung
von den Tagesordnungen der heutigen Sitzungen genommen wurden.

https://www.lengede.de/portal/meldungen/kita-vorlagen-sind-kein-bestandteil-der-heutigen-politischen-beratungen-900000869-26560.html?rubrik=900000001

Die SPD Lengede begrüßt diese Entscheidung der Verwaltung und freut sich, dass wir mit dem neu gewählten Gemeindeelternrat und allen weiteren Beteiligten, die besten Lösungen erarbeiten können.

Feststeht, dass der Fachkräfteengpass in dem Berufszweig Erziehung, nicht sehr bald behoben sein wird. Hier fordert die SPD Lengede die Landesregierung auf,  schnellstmöglich Lösungen im Bereich der Erzieherausbildung zu finden.

Darf es noch etwas Marmelade sein?

Politik für und mit den Bürgerinnen und Bürgern ist uns wichtig. Deswegen war am vergangenen Donnerstag unser Landtagsabgeordneter Stefan Klein zusammen mit Mitgliedern der SPD Lengede auf dem Lengeder Wochenmarkt. Im Gepäck hatte er Marmeladengläschen, die bei den Marktbesuchern gut ankamen.

Gemeinsam haben wir viele Gespräche und einen regen Austausch mit den Bürgerinnen und Bürgern führen können.