Die SPD-Ortsabteilung Lengede hat bei der Jahreshauptversammlung ihren neuen Vorstand gewählt.

Jürgen Herbst erhielt weiterhin das Vertrauen der Mitglieder als Vorsitzender. Sein Stellvertreter Martin Vornkahl-Wozniak wurde neu in den Vorstand gewählt, während die Schriftführerin Monika Herbst und die Kassiererin Stephanie Schmid in ihren Ämtern bestätigt wurden. Weiterhin als Beisitzer im Vorstand vertreten sind Christine Beerbom, Jan Behrens und Karsten Schulz. Neu in den Vorstand als Beisitzer wurden Günter Korbel, Marius Schenkel und Antje Schulz gewählt.

Nach 12 Jahren Mitarbeit als Beisitzerin, schied Petra Lampe ebenso auf eigenen Wunsch aus dem Vorstand aus wie auch Wolfgang Gnad, der im Ortsabteilungsvorstand 5 Jahre als Beisitzer, 14 Jahre als Kassierer und 6 Jahre als stellvertretender Vorsitzender die Geschicke der Ortsabteilung mitbestimmte.
In einer kurzen Abschiedsrede hob der Vorsitzende Jürgen Herbst die Bedeutung des Ehrenamtes für die Gesellschaft und hier insbesondere für die Demokratie in unserem Land hervor. Er bedankte sich für die engagierte Arbeit der Ausscheidenden im Vorstand sowie ihre weiterhin wehrende Treue zur Partei.

In seinem Rechenschaftsbericht ging der Vorsitzende auf die erfreuliche Entwicklung bei der Mitgliederzahl der Ortsabteilung ein, die mit einem Zuwachs von 4 Mitgliedern gegenüber dem Vorjahr nun 57 Ortsabteilungsmitglieder zähle. Hierbei sind 32% Frauen und 68% Männer.
Herbst ging jedoch in seinen Ausführungen auch auf die Schwierigkeiten ein, Bürger zur kontinuierlichen parteipolitischen Arbeit zu bewegen und dass die kommunalpolitische Arbeit vor Ort durch die Themen der Welt- und Bundespolitik komplett überlagert werde und nur noch ein „Schattendasein“ führe.
Zum Schluss seiner Ausführungen wies der Vorsitzende eindringlich auf die Teilnahme an der Europawahl am 26.05.2019 hin, werden hier doch entscheidende Weichen für unsere Gesellschaft und das Miteinander der Staaten in Europa gestellt.

Der Vorsitzende des Ortsvereins, Dirk Meyer, griff das Thema Kommunalpolitik auf und führte aus, dass jetzt die Ortsabteilungen in Verbindung mit dem Ortsverein organisatorisch neu aufzustellen seien, um sich dann anschließend auch personell auf die Kommunalwahlen 2021 vorzubereiten.

Der Kreistagsabgeordnete Rüdiger Lampe sowie der Gemeinderatsfraktionsvorsitzende Wolfgang Werner berichteten der Versammlung über das für Lengede wesentliche politische Geschehen und das bislang in der Wahlperiode Erreichte.
Hierzu zählen Neu- und Ausbauten von Krippen und Kindergärten ebenso wie Schaffung von Wohnraum, Baubeginn eines Pflegeheimes und Investitionen und Vergaben in Formen des „Betreuten Wohnens“ und in Neubaugebiete.
Weiterhin, so Werner, dürften die Investitionen in den Straßenbau, die „Park and Ride“-Anlagen an den Bahnhöfen Lengede/Broistedt und Woltwiesche sowie zur Neugestaltung des Lengeder Ortskernes, nicht vergessen werden.

Abgerundet wurden die Berichte durch Lengedes Ortsbürgermeisterin Monika Herbst, die die aktuellen Projekte der Ortspolitik wie Spritzenhius, Gastronomiebetrieb und Bürgersaal sowie Neuplanungen und Infrastrukturmaßnahmen im Ortskern ansprach.

Die Mitglieder des Vorstandes der Ortsabteilung Lengede bei der Mitgliederversammlung der Ortsabteilung im Jahr 2019.
Von links: Antje Schulz (Beisitzerin), Jan Behrens (Beisitzer), Karsten Schulz (Beisitzer), Christine Beerbom (Beisitzerin),
Jürgen Herbst (1.Vorsitzender), Stephanie Schmid (Kassiererin), Monika Herbst (Schriftführerin),
Martin Vornkahl-Wozniak (stellvertr. Vorsitzender), Günter Korbel (Beisitzer).
Auf dem Foto fehlt berufsbedingt Marius Schenkel.